Konzert

Finsterbusch Trio Berlin

mit Werken von J. S. Bach, A. Dvorák, L. van Beethoven, H. Krasa
(Änderungen vorbehalten!)


Andreas Finsterbusch - Violine
Christoph Starke - Viola
Christoph Baumann  Violoncello

 

Das Finsterbusch-Trio Berlin wurde im Jahr 1990 von drei Musikern renommierter Berliner Orchester gegründet. Andreas Finsterbusch, Christoph Starke und Christoph Bachmann erarbeiteten sich seitdem ein breites Spektrum an Steichtrio- Literatur, das heute von der frühen Klassik bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten reicht. Das Trio ist regelmäßig im Konzerthaus Berlin, in der Philharmonie Berlin und auf anderen etablierten Podien und Festivals zu hören.

Zum ersten Teil des heutigen Programms meint Andreas Finsterbusch: „Die Musik des Abends spannt sich – von der Entstehungszeit der Stücke aus gesehen – von J. S. Bach bis hin zu H. Krasa, einem begnadeten tschechischen Musiker des 20. Jahrhunderts, dessen Schicksal ihn zuerst in das Ghetto von Theresienstadt und letztlich in das Todeslager von Auschwitz führte. Dadurch aber, dass in Theresienstadt die Musik für die dort internierten Menschen geradezu eine Nahrung war und ebenso „inbrünstig praktiziert“ wie auch aufgenommen wurde, lässt sie auch heute noch in uns etwas lebendig werden, das uns beim Hören und Miterleben der Musik tief mit den Menschen von damals verbindet. Daher ist es uns ein Anliegen, zwei solcher Stücke des Komponisten in das Programm gewissermaßen „einzustreuen“, kurzweilige, erfrischende, aber ebenso berührende und in ihrer Meisterschaft beglückende Stücke: eine „Passacaglia und Fuge“ und einen fröhlichen „Tanz“. Zwischen ihnen dann den großen Landsmann Antonin Dvorˇák mit einer feinen, lauschigen Musik.“

 

Termine

  • Am Samstag, 16.04.2016 um 19:30 Uhr (Schloss)
  • Am Sonntag, 17.04.2016 um 18:00 Uhr (Schloss)

Eintrittspreise

Kategorie: Konzert

Karte fürPreis
Mitglieder17,00 €
Nichtmitglieder20,00 €
Schüler / Studenten8,00 €