Sonderveranstaltungen

Klezmer-Ensemble Lyra - "Ich fahre nach Jerusalem"

Hebräische/Jüdische Lieder und Tänze


Ausführende:
Vitaliy Zolotosonov, Klarinette;
Jurij Kandelja, Bajan (Knopfakkordeon);
Karin Tschamper, Gesang und Moderation

 

Ani ole Lirushalayim – „Ich fahre nach Jerusalem“. Mit diesem populären Lied aus Jerusalem lädt das Ensemble Lyra zu einer musikalischen Reise nach Jerusalem ein. Jerusalem war von alters her die geistige Heimat des jüdischen Volkes. Juden aus aller Welt behielten trotz wechselnder Herrschaft über Jahrhunderte hinweg ihre geistige und emotionale Verbundenheit zur „Heiligen Stadt“. Klezmer-Musik begleitete das traditionelle Leben der osteuropäischen Juden und gab ihnen Kraft. Das emotionale Klarinettenspiel von Vitaliy Zolotosonov aus der Ukraine ist ein Spiegelbild seiner jüdischen Seele und wird das Publikum in den Bann ziehen. Sein musikalischer Partner ist der Bajan-Virtuose Jurij Kandelja aus Moldawien. Die Hamburger Sängerin Karin Tschamper spannt mit den hebräischen Liedern religiösen Inhalts einen Bogen zwischen Altem und Neuem Testament. Die unterschiedlichen Musikstile der Klezmer-Musik stellen eine Verbindung zwischen Okzident und Orient da, das Ensemble Lyra wird mit außergewöhnlichen Arrangements sein Publikum faszinieren. Darum: Hawa nagila! – Lasst uns fröhlich sein!
 

Karin Tschamper ist Schauspielerin und Sängerin und steht seit über 40 Jahren auf der Bühne. Aufgewachsen in einem musikalischen Elternhaus, besuchte sie das musische Gymnasium Sootbörn in Lokstedt. Sie arbeitete in den sechziger Jahren bei der Plattenfirma Teldec. Mit Schlagern tingelte sie übers Land, wobei ihr besonders die internationale Musik zusagte: Fado, Tango, Chansons, Flamenco. Nach dem Fall des Eisernen Vorhanges entdeckte sie den Klezmer (Workshops bei Giora Feidman).
 

Jurij Kandelja wurde 1961 in Moldawien geboren. Sein erstes Akkordeon bekam er mit vier Jahren. Sein erster Lehrer war sein Vater, mit dem er auch später viele Jahre gemeinsam auftrat. Bis 1985 studierte er an der Staatlichen Musikhochschule in Kischinev/ Moldawien und schloss hier mit Auszeichnung ab. Seit 1996 lebt er in Deutschland und arbeitet hier in unterschiedlichsten Musikprojekten. Seit kurzem präsentiert er sich auch mit einem Soloprogramm. Seine musikalische Vielseitigkeit macht ihn zudem zu einem begehrten Begleiter in der Theaterszene.


Vitaliy Zolotonosov stammt aus der Ukraine. Er war erster Klarinettist des Symphonischen Orchesters der Ukraine, mit dem er viele Gastspielreisen unternahm. Mehr als 15 Jahre war er dort als Musiklehrer für Klarinette, Blockflöte und Saxophon tätig. Er gründete das beliebte Klezmer-Ensemble und besuchte die Klezmer-Meisterklasse bei Merlin Shephild in England. Jetzt arbeitet er als Dozent für Klarinette und Saxophon am Brahms-Konservatorium Hamburg und konzertiert zusammen mit verschiedenen Ensembles.

 

 

Termine

  • Am Samstag, 16.09.2017 um 17:00 Uhr (Haus des Gastes, Lathen)

Eintrittspreise

Kategorie: Sonderveranstaltungen

Karte fürPreis
Mitglieder10,00 €
Nichtmitglieder12,00 €
Schüler / Studenten5,00 €