Der zerbrochene Krug

Theater

Lustspiel von Heinrich von Kleist


Der Kulturkreis bietet seinem Publikum einen Bühnenklassiker an, den sein Autor zu Lebzeiten nie auf einer Bühne zu sehen bekam. Kleist vollendete das Lustspiel 1806, starb 1811. Erst seit 1820 wurde „Der zerbrochene Krug“ auf der Bühne heimisch, und schon bald gehörte die Rolle des Dorfrichters Adam zu den größten und legendärsten Charakterrollen des deutschen Theaters. Dargeboten wird die Komödie durch die Theaterkompagnie Stuttgart, zuletzt bei uns mit „Hamlet“.

In einem Dorf bei Utrecht trifft der Schreiber Licht den Dorfrichter Adam mit schweren Verletzungen am Kopf an, wofür der Richter die fadenscheinigsten Erklärungen abgibt. Licht hat erfahren, dass der Gerichtsrat Walter, der zur Überprüfung der Amtsgeschäfte durchs Land reist, bald ankommen und der heutigen Sitzung beiwohnen werde. In ihr geht es um einen zerbrochenen Krug, den Frau Marthe Rull nach einem Tumult in der vergangenen Nacht im Zimmer ihrer Tochter Eve aufgefunden hat. 

Sie beschuldigt Ruprecht, den Sohn des Bauern Veit Tümpel, mit dem Eve verlobt ist, den wertvollen Krug zerschlagen zu haben. Eve schwört, dass dem nicht so sei, während der Richter verhandlungstechnisch immer mehr unter Druck gerät, nicht nur weil ihm die sein Amt repräsentierende Perücke abhandengekommen ist. Je länger das Verfahren dauert, desto mehr kommt ein schwerer Verdacht auf. …

Die Agentur wirbt mit der Ankündigung: „Korruption, Vetternwirtschaft und die Mee Too – Debatte sind erschreckend aktuell, ein Stück zum Weinen, Lachen und zum Nachdenken“ – ein Grund für uns, es auch unserem Publikum anzubieten. Das Lustspiel ist noch in der Produktion, Einzelheiten der Inzenierung und Kritiken sind daher nicht bekannt, aber die bisherigen Auftritte des Ensembles waren bei uns immer ein Erfolg. Wir hoffen nach wie vor auf eine ungestörte Spielzeit und somit auf einen unterhaltsamen und großartigen Abend in der Aula des Hümmling Gymnasiums.


Eintrittspreise:

Nichtmitglieder20,00 €
Mitglieder17,00 €
Schüler / Studenten8,00 €

Datum

Mai 07 2022

Uhrzeit

19:30

Veranstaltungsort

Aula des Hümmling-Gymnasiums
Schlaunallee 10, 49751 Sögel
Kategorie

Geschäftsstelle:

Am Pohlkamp 7, 49751 Sögel
Tel.: (05952) 1010
Fax: (05952)  3245
kulturkreis.clemenswerth@ewetel.net

Öffnungszeiten:

Mo / Mi / Fr : 10:30 - 12:30 Uhr
Do : 16:00 - 18:00 Uhr

Die Geschäftsstelle ist während der Ferienzeit (außer Weihnachtsferien) geschlossen.


© 2022 - Kulturkreis Clemenswerth e.V  •   Datenschutz | Impressum