Ensemble Corrélatif

Sonderveranstaltung

Ensemble Corrélatif – Holzbläserquartett

Christian Strube (Flöte); Marion Klotz (Oboe); Matthias Beltz (Klarinette); Anne Steinbach (Fagott)
Kammerkonzert „L’essence des vents“. Mit Werken von W. A. Mozart, L. Janacek, E. Bozza, M. Seiber, M. Bitsch und D. Lipatti.


Das Ensemble Corrélatif widmet sich der zu Unrecht oft unbekannten Kammermusikliteratur für die vier Holzblasinstrumente Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott. Hierbei ist der Name auch Programm. Denn mit seiner ungewöhnlichen Besetzung stellt das Ensemble überraschende Verbindungen her in einer umfassenden Palette von bekannten und unbekannteren Komponisten und Kompositionen, ihren Stilen und zeitgemäßen Interpretationen vom Frühbarock bis zur Gegenwart. Das Repertoire des Quartetts umfasst Originalwerke und Bearbeitungen, aber auch Schätze weniger bekannter Komponisten. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der reichhaltigen französischen Holzbläser-kammermusik. Das Programm dieses Konzertes ist auch auf der CD „L’essence des vents“ zu hören und bietet einen bunten und abwechslungs-reichen Querschnitt durch die Kammer-musikliteratur für Holzbläserquartett. Die Künstler werden in diesem Konzert die Moderation übernehmen und möchten den Zuhörern vergnüglich zeigen, wie vielseitig ihre vier Instrumente klingen können.

Christian Strube (Flöte) studierte an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Angela Firkins und schloss mit dem Lehrdiplom ab. Regelmäßige Engagements in deutschen Kulturorchestern ermöglichen ihm zahlreiche Konzerte auf Konzertbühnen wie dem Konzerthaus Berlin, der Laeiszhalle Hamburg, dem Concertgebouw Amsterdam und der Carnegie Hall in New York.

Marion Klotz (Oboe) studierte künstlerische Ausbildung, Instrumentalpädagogik und Elementare Musikpädagogik bei Prof. Hans Elhorst an der Hochschule für Musik Freiburg i. Br. und bei Prof. Günther Passin an der Universität Mozarteum Salzburg.

Als Oboistin ist sie Mitglied im EOS-Kammerorchester Köln und war in kammer-musikalischen Besetzungen u.a. im WDR und Deutschlandfunk zu hören. Marion Klotz unterrichtet Oboe, Blockflöte und Musikalische Früherziehung an verschiedenen Jugend-musikschulen und leitet verschiedene Kammermusikensembles.

Matthias Beltz (Klarinette) studierte bei Prof. Hans Pfeifer an der Staatlichen Hochschule für Musik Heidelberg/Mannheim und bei Prof. Manfred Lindner an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Im Anschluss an sein Diplom folgte ein Aufbaustudium am international renommierten Orchesterzentrum NRW in Dortmund, wo er das Orchesterexamen ablegte. Im Rahmen seiner Engagements bei Sinfonie- und Opernorchestern spielte und spielt er regelmäßig auf den großen und berühmten Konzertbühnen wie dem Concertgebouw Amsterdam, dem Konzerthaus in Berlin, der Laeiszhalle Hamburg, der Tonhalle Düsseldorf, der Philharmonie Essen oder dem Herkulessaal der Münchner Residenz.

Anne Steinbach (geb. Weber-Krüger) (Fagott) erhielt ihre künstlerische Ausbildung bei Prof. Helman Jung an der Hochschule für Musik Detmold sowie bei Prof. Georg Klütsch an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Dort legte sie das Konzertexamen ab und studierte Instrumentalpädagogik und Allgemeine Musikerziehung. Als Solistin konzertierte sie u.a. mit dem Staatsorchester Wiesbaden. Regelmäßige Engagements im Opern-, Konzert- und Funkorchester führten sie darüber hinaus auf Tourneen in europäische Nachbarländer. Sie hat eine Professur für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Mainz | Johannes Gutenberg Universität Mainz inne.


Eintrittspreise:

Nichtmitglieder16,00 €
Mitglieder12,00 €
Schüler / Studenten8,00 €

Datum

Feb 12 2023

Uhrzeit

17:00

Veranstaltungsort

St. Vitus Kirche, Lathen

Geschäftsstelle:

Am Pohlkamp 7, 49751 Sögel
Tel.: (05952) 1010
kulturkreis.clemenswerth@ewetel.net

Öffnungszeiten:

Mo / Fr : 10:30 - 12:30 Uhr
Mi : 16:00 - 18:00 Uhr

Die Geschäftsstelle ist während der Ferienzeit (außer Weihnachtsferien) geschlossen.


© 2022 - Kulturkreis Clemenswerth e.V  •   Datenschutz | Impressum