Sommernachtstraum *

Theater

Komödie von William Shakespeare mit Musik


Theseus und Hippolyta werden bei ihren  Hochzeitsvorbereitungen durch die Weigerung Hermias gestört, den ihr zugedachten Demetrius zu heiraten. Sie liebt Lysander. Als sie mit ihm in den Wald flieht, um ihn heimlich zu heiraten, werden die beiden Liebenden von Hermias Freundin Helena verfolgt, die wiederum in Demetrius verliebt ist und diesem die Flucht verrät. Im Wald verabredet sich eine Gruppe tumber Handwerker, die dort ein Theaterstück für das Hochzeitsfest von Theseus und Hippolyta proben möchten, während in der Zauberwelt des Waldes der Feenkönig Oberon und seine Gattin Titania miteinander im Streit liegen. In seinem Ärger befiehlt Oberon dem Kobold Puck, der schlafenden Titania einen Zaubersaft ins Auge zu träufeln, der sie das erste Wesen lieben lässt, das sie nach dem Erwachen sieht: einen Esel. Es beginnt ein atemberaubendes Durcheinander voller Verwechslungen, fehlgeleiteter Gefühle, Verwirrung und Verzauberung, samt einem Theater im Theater – kurz: ein Sommernachtstraum. Mit Hilfe eines Gegenzaubers, der auch Titania von ihrer Vernarrtheit in den Esel befreit, macht der Elfenkönig schließlich der Wirrsal der Liebenden ein Ende.

Die Berliner Shakespeare Company zeigt die Komödie in einer Übersetzung durch Christian Leonard als leichtes Spiel von Traum und Albtraum, Liebeslust und Liebesleid. Sechs Schauspieler erscheinen in immer wieder neuen Rollen und verwandeln sich auf der Bühne von brennenden Liebhabern in einfältige Handwerker und verspielte Zauberwesen. Das Publikum erlebt Shakespeares Volkstheater in seinem besten ursprünglichsten Sinne: komödiantische Schauspieler, virtuose Live- Musik, ansprechende Ausstattung und phantasievolle Kostüme. Die Kritik urteilt: “Ein sehr beeindruckendes, denkwürdiges Erlebnis!“ (Mainpost 7.10.2020). Der Kulturkreis Clemenswerth möchte mit der Einladung des Berliner Ensembles, das in der Spielzeit 2018/19 mit dem „Wintermärchen“ das Sögeler Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss, einen erneuten Theatergenuss bieten.


Eintrittspreise:

Nichtmitglieder20,00 €
Mitglieder17,00 €
Schüler / Studenten8,00 €

* Ersatzvorstellung

für „Die Zähmung der Widerspenstigen“ der Saison 2020/21. Die bereits dafür erworbenen Eintrittskarten aus dem Theaterabonnement bzw. dem freien Verkauf behalten für diese Vorstellung ihre Gültigkeit.

Datum

Nov 21 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:30

Veranstaltungsort

Aula des Hümmling-Gymnasiums
Schlaunallee 10, 49751 Sögel
Kategorie

Geschäftsstelle:

Am Pohlkamp 7, 49751 Sögel
Tel.: (05952) 1010
kulturkreis.clemenswerth@ewetel.net

Öffnungszeiten:

Mo / Fr : 10:30 - 12:30 Uhr
Mi : 16:00 - 18:00 Uhr

Die Geschäftsstelle ist während der Ferienzeit (außer Weihnachtsferien) geschlossen.


© 2022 - Kulturkreis Clemenswerth e.V  •   Datenschutz | Impressum